Ein Weblog an der Universität Flensburg
Home | Anmelden | | RSS

Neues Fenster ins MODUL1- Svea Bischoff Zwischenräumlichkeiten

Im Rahmen der Ausstellungsserie ‘Das Fenster ins MODUL1′ zeigt der Begegnungsraum der EUF Arbeiten von Svea Bischoff. Die Künstlerin setzt sich druckgrafisch und zeichnerisch-experimentell mit Zwischenräumlichkeiten auseinander. In ihrer Arbeit untersucht sie körperliche Korrelationen zwischen dem Innen und Außen. Das Tiefdruckverfahren der Ätzradierung – genauer der Vernis mou - sowie die Technik der Monotypie sind Teil der grafischen Medien für Svea Bischoffs visuelle Studien. Das MODUL1 setzt nun die Druckplatten aus ihrer Serie ‘trapasso’ in den Fokus.

Kontakt
sveabischoff@gmx.de
https://www.sveabischoff.de
Tel.: 0174 6999660

 

* Die Ausstellung- und Werkstattserie “Fenster ins MODUL1″
findet statt in Zeiten der Corona-Pandemie bis wieder gewohnte
Ausstellungsbesuche möglich sind.
Svea Bischoff zeigt Monotypien und grafische Zwischenraumarbeiten im MODUL1 - durch das Fenster zu Betrachten.

Svea Bischoff zeigt Monotypien und grafische Zwischenraumarbeiten im MODUL1 – durch das Fenster zu betrachten und mit Blick in den Innenraum.

Die Künstlerin bei der Auswahl der Arbeiten.

Die Künstlerin bei der Auswahl der Arbeiten (Atelierbild).

Monotypien auf Glas- und Spiegelträger sind Bestandteile der vielfältigen druckgrafischen Arbeiten.

Monotypien auf Glas- und Spiegelträger sind Bestandteile der vielfältigen druckgrafischen Arbeiten.


Das Fenster ins MODUL1 – Victoria Claußen Malerei

Malerei virtuell abzubilden ist eine Möglichkeit in Zeiten von Corona, nur entspricht die Sinnlichkeit nicht dem Original –  oder hat eine andere. Nun ist im MODUL1, dem Ausstellung- und Begegnungsraum der Europa-Universität  Flensburg wieder Kunst im Original zu sehen, wenn auch aufgrund der Kontaktbeschränkungen lediglich durch die Fensterflächen. Doch dabei entfaltet die Malerei von Victoria Claußen durch expressive Schichtungen von intensiver Farbkraft ihre Wirkung auch durch die Scheiben hindurch.

Victoria Claußen studiert Kunst. und Philosophie an der EUF: ”Malen bedeutet für mich Versenkung und die Möglichkeit der Transformation meiner persönlicher Erfahrungen und Gedanken. Das einzelne Bild ist für mich hierbei Ausdruck meiner Suche und auch meiner Erkenntnis“ so die Künstlerin. Es ist geplant, ihr beim beim Arbeiten im Galerieraum zuzusehen – dann allerdings nur durch die geöffnete Tür von der Roten Straße aus.

Kontakt: victoria.claussen@icloud.com / +49 173 3963042

* Die Ausstellung- und Werkstattserie “Fenster ins MODUL1″
findet statt in Zeiten der Corona-Pandemie bis wieder gewohnte
Ausstellungsbesuche möglich sind.

Gedanken transformiert in expressiven Farbschichtungen

Vom Atelier ins MODUL1: Die Malerin transformiert ihre Gedanken in expressive Farbschichtungen

Victoria Claußen lädt ein, ihre Malerei im Schaufenster zu betrachten.

Victoria Claußen lädt ein, ihre Malerei im Schaufenster zu betrachten.


Kunst jetzt zu Hause genießen – MODUL1 geschlossen

Liebe Kunstinteressierte, Freunde und Förderer des MODUL1,

aufgrund der aktuellen Entwicklung der Covid-19-Pandemie müssen Veranstaltungen in unserem Ausstellungs-und Begegnungsraum bis auf Weiteres ausfallen. Dies ist eine unumgängliche Entscheidung im Sinne der Gesundheit aller und der Gemeinschaft.

 

 


Körper Raum Volumen im MODUL1

Sehr beständig und anregend verläuft die Kooperation des MODUL 1 mit der Berufsfachschule Holzbildhauerei in Flensburg. Wie auch in den letzten Jahren werden die Arbeiten zum Wettbewerb der Heinrich-Sauermann-Stiftung im Modul ausgestellt. Die entstandenen Skulpturen und Grafiken sind bis zum 22.02. zu sehen.
12 Arbeiten des dritten Ausbildungsjahres wurden am Wettbewerb der Heinrich-Sauermann-Stiftung eingereicht. Zum Thema „Körper-Raum-Volumen“ hat die Jury drei Arbeiten mit Preisen ausgezeichnet.

Die PreisträgerInnen sind:

Laura Einert mit „Home“ 1. Platz

Naima Kürsten mit „Cellodame“ 2. Preis

Wibke Käse mit „Nautilus“ 3. Preis

Modul 1, Rote Straße 17
Donnerstag, 13. – 22. Februar, 18Uhr
Eintritt frei.

Einladung Ausstellung Modul 1


„Out of our System“ Ausstellung im MODUL 1

out of our systemEine künstlerische Reflexion unseres Schönheitssystems
Die Studierende Nele Carstensen lädt zu ihrer druckgrafischen Ausstellung „Out of our system“ ein. Insgesamt fünf druckgrafische Editionen aus vier verschiedenen Disziplinen werden zur Schau gestellt, sowie die Dokumentation des künstlerischen Prozesses in Form von Skizzenbüchern. Alle Werke dieser Ausstellung sind an der LSAD (Limerick School of Art and Design) im Rahmen eines Auslandssemesters in Irland entstanden. Die Ausstellung ist eine künstlerische Auseinandersetzung mit der Struktur unseres Schönheitssytems und ihren Idealen. Die Studierende verarbeitet ihre persönlichen Erfahrungen in den Werken und hält die Betrachter dazu an, sie als einen Anreiz zur eigenen Reflexion zu nehmen.

Die Vernissage ist am Donnerstag den 16.01.2019 um 18:00

Öffnungszeiten:
17.01.2019, 15:00-20:00
18.01.2019, 10:00-15:00
19.01.2019, 10.00-15.00

MODUL1 | Rote Straße 17 | Flensburg