Ein Weblog an der Universität Flensburg
Home | Anmelden | | RSS

Neue Ausstellungen – Vom Leder und vom Sprühen

„DAS HANDWERK LEDER –Zur traditionellen Kunst des Berbervolkes“ Zurück zum Handwerk lautet das Ausstellungskonzept der drei Kunststudentinnen des fünften Semesters der Europa-Universität Flensburg Julia Miller, Friederike Wilckens und Elisa Weidner.

Lederwaren sind beliebt und gern gekauft, selten jedoch noch handgemacht. So laufen die meisten unserer Lederwaren über eines der unzähligen Laufbänder einer Fabrik und der Blick für das Kunsthandwerk und die Nachhaltigkeit, welcher hinter der handwerklichen Fertigung einer Ledertasche steht, geht verloren. „Das Handwerk Leder – Zur traditionellen Kunst des Berbervolkes“ wird in Kooperation mit der „Abury Collection“ stattfinden, einem Onlineshop, der traditionelles Kunsthandwerk und modernes Design verbindet und somit völlig neue Kollektionen entwickelt und die nachhaltige Produktion unterstützt. Weiterlesen / Læs mere / Read more


“blind art – Licht aus, Kunst an”

blind art - Licht aus, Kunst an Kopie

“Bitte nicht anfassen!” Dies ist wohl einer der am häufigsten gehörten Sätze in Museen. Doch genau darum bitten Saskia Drews, Nike Molsen, Katharina Tiepelmann und Nina Demoulin.  Die Studierenden der Kunst wollen zeigen, wie man auch ohne Sehsinn Kunst erfahren kann, wie man die Eigenarten von Farben, Formen, Strukturen fühlt und hören kann, welche Geräusche beim Erstellen von Kunstwerken entstehen.

Die Vernissage im Rahmen der MODUL1 – Ausstellungsserie findet am am Donnerstag, den 15.1.15 um 19 Uhr in der Phänomenta Flensburg, Norderstraße 157-163, statt.  
Die Ausstellung ist bis zum 22.1.15 (ausgeschlossen Montag, den 19.1.15) ab 13 Uhr zu jeder vollen Stunde mit einer begleitenden Führung geöffnet. Die letzte Führung findet jeweils um 17 Uhr statt. Der Eintritt ist kostenlos.

 


Eine Ausstellung etwas anderer Art

Blickwinkel

Eine Ausstellung der besonderen Art erwartet die Besucher des MODUL1 am Donnerstag, den 8.1.2015. Loreen Henf, Anna Lutz, Fenja Fröhberg, Kerrin Thode, Studierende der Kunst des 5. Semesters, zeigen in fünf Stationen unerwartete Blickwinkel aus der Sicht von Tieren und damit ein ganz neues Bewusstsein. Zudem ist die Ausstellung so konzipiert, dass diese für Kinder eine spielerische Erweiterung des Wissens und spannende Ergänzung zum Unterricht ist. Bei Wein, anderen Getränken und kleinen Köstlichkeiten können Sie sich auch diesmal über anregende Gespräche freuen, neue Ideen, Inspirationen und kreative Impulse erhalten.

Die Vernissage findet am 8. Januar 2015 um 18:30 Uhr in den Räumlichkeiten des Modul 1, Rote Straße 17 statt. Danach stehen die Türen der Ausstellung am 9. Januar von 14 bis 18 Uhr und am 10./11.Januar von jeweils von 11 bis 18 Uhr offen.

Des Weiteren kann die Ausstellung vom 15.-17. Januar 2015 von 10 bis 18 Uhr im CITTI-Park Flensburg besichtigt werden.

 


Kreativer Winterzauber im MODUL1

Eine weitere Ausstellungsserie von Kunststudierenden der Europa-Universität Flensburg startet wie bereits in den letzten Jahren mit dem traditionellen Weihnachtsbasar. 
Ein ‘Kreativer Winterzauber’ erwartet die Besucher vom 12.12. 2014 bis 20.12.2014 von 11.00-18.00 Uhr im MODUL1 in der Roten Straße. Die Angebots-Palette reicht von Schmuck, über Textiles bis hin zu Arbeiten aus Papier. Jedes Produkt ist in Eigenarbeit hergestellt. Auch dieses Jahr sollen Anteile des Erlöses für soziale Zwecke gespendet werden.
Die Vernissage am 11.12.2014 um 19.00 Uhr gibt einen Vorgeschmack auf die künstlerischen Accessoires und die weihnachtliche Inszenierung.  

Weihnachtsbasar_MODUL 1_Rote Straße_12_2014 Kopie

Herzlich willkommen zum “Kreativen Winterzauber”. Henrika, Natalia, Svenja und Pia freuen sich auf die Besucher des Weihnachtsbasars im MODUL1


Lange Schatten des Krieges

TotalTanzTheater
Schatten8a_sw

150 Jahre nach dem deutsch-dänischen Krieg 1864, 100 Jahre nach dem 1. Weltkrieg ist die blutrote Spur kriegerischer Auseinandersetzungen durch die Geschichte leider immer noch aktuell. Die Frage, wie ein Europa der Zukunft aussehen könnte, ist von dieser Thematik nicht unberührt.

Für Kunststudierende der Europa-Universität Flensburg ist dies ein Anlass in Form von Selbstbeobachtungen zu den Themen wie Feindschaft und Versöhnung, Ängste und Nöte der Gesellschaft, der Soldaten oder der Frauen  die schockierende Wirklichkeit des Krieges zu reflektieren. Es entstehen Szenen mit Videoprojektionen in der die Thematik tänzerisch und medial umgesetzt wird.

“Lange Schatten des Krieges” ist ein mediales TotalTanzTheater unter Leitung von Stela Korljan, dipl. Choreographin und Regisseurin. Betreut wird das Projekt im Rahmen des  „Externen Lernortes“ von Werner Fütterer

Die Aufführung erfolgt in  der besonderen Atmosphäre der „Campelle“ Flensburg  auf dem Campus und findet eine Fortsetzung  im Modul 1 in der Roten Straße.

20. Juli – „Campelle“ Europa-Universität Flensburg – Performance um 20.00 Uhr
21. Juli  -  Modul 1 und in der Roten Strasse – Performance um 19:00 Uhr  

LangeSchatten-des-Krieges_online


Mozart präsentiert seine Bilder im MODUL1

1531532_805955746087241_1912960117_o

Robert Claus alias “Mozart” in Aktion

Der Künstler Mozart ist zurück, knapp entkommen aus einem kosmischen Strudel schicksalhafter Wendungen. Dort, wo der Alltag nicht mehr bietet als unendliche Junggesellenabschiede, nicht enden wollende Anfänge und wiederauffüllbare Gedankengänge, gibt es viel zu entdecken. Mozart präsentiert die Bilder seiner Reise nun im MODUL1 in der Roten Straße in Flensburg. Man dar sehr gespannt sein!

Vernissage Dienstag 10.06 um 19:00 Uhr
Ausstellung  von Dienstag 10.06. – Sonntag 15.06.2014

 


Künstlerisch deutsche Kultur beschreiben

Formensprachen – 10 Studierende haben sich unter der Leitung von Rebekka Bolte auf eine mehrwöchige ästhetische Suche gemacht. Das Ziel war eindeutig und herausfordernd zugleich: Formen, Farben, Medien sollten gefunden und genutzt werden, sich mit dem Konstrukt deutscher Kultur auseinanderzusetzen, es beschreibbar und hinterfragbar zu machen. Die Ergebnisse dieser Suche werden am kommendem Freitag, dem 23. Mai, ab 18.30 Uhr im MODUL1, Rote Straße, gezeigt. Während der Präsentation findet eine interaktive Objektsammlung statt. Die Besucher sind eingeladen einen Alltagsgegenstand mitzubringen, den sie als bezeichnend für deutsche Kultur empfinden.


Mensch+Natur in der Skulptur

Bereits zum 3.Mal stellt die Berufsfachschule Holzbildhauerei  aus Flensburg Arbeiten zum Wettbewerb der Heinrich Sauermann-Stiftung im Modul 1 aus, diesmal unter dem Motto  ”MENSCH + NATUR”.

Vernissage: Do. 20. Februar 2014, 18:00 Uhr, Rote Straße 17, Modul 1. Die entstandenen Skulpturen und Holzschnitte sind danach bis zum 01.03.14 zu sehen.

Einladung Mensch und Natur

 

 


„Absichtsloses Handeln“ – Performance Art Studierende der Universität Flensburg laden ein!

Bildschirmfoto 2014-02-11 um 19.12.27Unter dem Dach der Performance Art sammeln sich vielfältige Arbeitsansätze, die sich durch prozesshaftes Geschehen, körperliches Agieren und Materialuntersuchungen in Kombination mit einem Gespür für Räumlichkeit, Atmosphäre und Zeit auszeichnen. Entstehende temporäre, oft skizzenhafte, poetische wie radikale Bilder und Szenarien befragen bisherige Wahrnehmungsgewohnheiten und Handlungsstrategien sowohl der Akteure als auch der Betrachter. Unter Einbezug von Video und digitalen Technologien wurde zudem Fragen an körperliche Präsenz und ihre medialen Übersetzungen nachgegangen.

In der Abschlusspräsentation am Freitag, den 14. Februar 2014 ab 19.00 Uhr im MODUL1Rote Str. 17, Flensburg stellen Studierende ihre im Praxisseminar ‘Video und Performance Art’ der Künstlerin Elke Mark entwickelten Ansätze und Arbeiten vor.

 


Skulpturen im MODUL1 und “Farbenfroh” in der Stadt

Die Ausstellungsserie unser Kunsttsudierenden geht dem Semesterende entgegen. Hier der Hinweis auf zwei interessante Projekte, die noch zu sehen sind,  bevor im MODUL1 Elke Mark mit ihren Studierenden performt  und die Berufsfachschule für Holzbildhauerei neue Arbeiten zeigt.

Bildschirmfoto 2014-02-03 um 17.16.31Kunstausstellung SCULPTURA
06. bis 13. Februar 2014

Montag bis Samstag 16.00 – 18.00 Uhr

Endlich ist es soweit! Ein Semester lang haben vier Kunststudierende der Universität Flensburg an der Organisation und Präsentation einer Ausstellung gearbeitet. Unter dem Namen ‘SCULPTURA’ werden nun die Arbeiten eines vergangen Semesters veröffentlicht. Mit dem Handwerk des Bildhauers wurden hölzerne menschliche Körper erschaffen. Dem Auge des Betrachters, werden sich die die insgesamt vierzehn Kunstwerke in einer ganz besonderen räumlichen Gestaltung darbieten. Die Vernissage, bei der die Künstler persönlich anwesend seien werden, findet am 06.02.2014 um 19.00 Uhr im MODUL1 in der Roten Straße statt.

 

Studierende kuratieren “fårbenfrøh” – Werke von Hanne Madsen im KKI 

plakat_ffroh_a4“Lebensfreude!” war in den letzten Tagen in der Comenius-Schule angesagt. Es war natürlich nicht so, dass alle Pennäler ein Hohelied auf ihre Schulzeit anstimmten. Dennoch waren die letzten beiden Wochen ein Highlight für die Schüler eines Kunstkurses. Kunststudierende der Uni Flensburg führten mit ihnen einen Workshop zu dem besagten Thema durch. Gemeinsam wurden Pinsel und Spachtel geschwungen und mit Acrylfarbe Bilder nach dem Vorbild der dänischen Künstlerin Hanne Madsen gefertigt, deren Werke ab kommender Woche in Flensburg ausgestellt werden. Die farbenfrohen Ergebnisse aus dem Workshop werden in dieser Ausstellung passend zum Titel “fårbenfrøh” ihren festen Platz einnehmen. Wer die Künstlerin Hanne Madsen und die Schüler hautnah erleben möchte, sollte sich am kommenden Dienstag, den 04.02 ab 19 Uhr nichts vornehmen, denn dann eröffnet die Ausstellung im KKI-Laboratorium in der Duburger Straße 14 mit einer Vernissage und ist anschließend bis zum 8. Februar täglich von 17-19:30 Uhr, sowie Samstag 10-15 Uhr zu sehen.