Ein Weblog an der Universität Flensburg
Home | Anmelden | | RSS

„Zeig mir, wo Afrika ist“ – artefact zeigt Filme im MODUL1

Bildschirmfoto 2013-09-24 um 22.52.13Im Rahmenprogramm der Ausstellung  ”Die Dritte Welt im Zweiten Weltkrieg – Ein vergessenes Kapitel der Geschichte” zeigt artefact – Zentrum für nachhaltige Entwicklung – Filme des Journalistenkollektivs “Recherche International e.V.” im MODUL1 in der Roten Straße 17.

Die 2009 fertig gestellte Ausstellung dokumentiert die Rolle der Menschen in Asien, Afrika, Ozeanien und Südamerika im zweiten Weltkrieg in Text-, Bild- und Tondokumenten. Informationen zu der Ausstellung sind im Internet zu finden unter http://www.artefact.de/de/veranstaltungen/dritte-welt.html

Mit zwei hochinteressanten Filmen wird  das MODUL1 am 30. September 2013 zum ersten Mal zum Filmsalon:

In “Morgentau” entwickelt  Autor Haile Gerima eine faszinierend verschachtelte Erzählung im kommunistisch regierten Äthopien.  In der Überlagerung verschiedener Zeit- und Erinnerungsebenen entsteht die Biographie eines entwurzelten Intellektuellen.

10:00 Schulklassen ab 10. Klasse
19:00 KinoliebhaberInnen ab 16 Jahren

Der Streifen „Yaaba“ erzählt die Geschichte der Freundschaft zwischen dem Jungen Bila und der alten Sana, die am Rande des Dorfes als Ausgestoßene lebt und von den Dorfbewohnern als Hexe bezeichnet wird.

15:00 Familien mit Kindern (11 bis 14 Jahren)

Kontakt:
artefact – Zentrum für nachhaltige Entwicklung
Bremsbergallee 35
24960 Glücksburg
Telefon: 04631-61160

lena.seehausen@artefact.de

Infoflyer–Dritte Welt im Zweiten Weltkrieg

MODUL1 Ausstellungs- und
Begegnungsraum der Universität
Flensburg, Rote Straße 17

Kommentare deaktiviert