Ein Weblog an der Universität Flensburg
Home | Anmelden | | RSS

Driftwood/Treibholz und ein Seemannsgrab an der Küste von Holnis

Driftwood_Pressebild “Kameradschaft – Im Andenken an jene, die auf See verschollen gingen“. 
Studierende des Studienganges „European Cultures and Society“ der Europa-Universität Flensburg laden ein, an einer Geschichte über Solidarität und Kameradschaft teilzunehmen. Ein schlichtes Seemannsgrab bildet den Rahmen einer Ausstellung, in dessen Mittelpunkt der an Cholera erkrankte Westindien-Seefahrer „Peter Thomson“ und die  Besatzungsmitglieder seines Schiffes stehen. Thomsen starb 1850, nachdem ihm aufgrund der Seuchengefahr versagt wurde, im Hafen seiner Heimatstadt Flensburg an Land zu gehen. Seine Kameraden begruben ihn an der nördlichen Küste von Holnis. Eine Komposition von Treibhölzern, die Thomsen und seine Seefahrer symbolisieren, soll mithilfe einer besonderen Atmosphäre den Besuchern der Ausstellung ermöglichen, eigene Vorstellungen und Assoziationen zu entwickeln.

„Kameradschaft – im Andenken an jene, die auf See verschollen gingen“ ist im Rahmen eines angeleiteten Projektes des Tutoriums „Art and Scenographie“ im Studiengang European Cultures and Society enstanden.

 Die Ausstellung ist vom 8.-14.-April 2018 jeweils vom 16-20 Uhr im MODUL1, Rote Straße 17 in Flensburg zu besichtigen.

Eröffnung: 08.04.2018, 16 Uhr

Informationen: louis.taubert@studierende.uni-flensburg.de

Driftwood_Flyer

Kommentare deaktiviert